DE / EN
AwakeningWomen Rotating Header Image

21-tägige Inanna Selbststudiums-Sadhana

Der Abstieg der Heldin zur Dunklen Göttin

Inanna_Sadana_Sales_Banner(Art by: Carolyn HillyerKiernan Antares | Tec Petaja)

 

~ der Übergang zur gereiften Weiblichkeit

Selbststudium – Starte wann immer du willst

Mit Chameli Ardagh & dem weltweiten Kreis der Yoginis

Nimm von zu Hause aus teil.

 

border3-300x33

 

Willkommen,

Inanna hat den Weg geebnet,
sie stieg in die Unterwelt hinab und wieder zurück,
und nun ruft sie dich, ihre Schwester,
um all deine begrenzenden Kleider zu kompostieren,
die kratzigen Lumpen genauso wie das Glitzerzeug.
Sie ruft dich, deine Wurzeln in Ganzheit wachsen zu lassen.

Aus dem Innersten des Inneren
scheint ihr ungetrübter fester Blick wie ein Leuchtturm
am Eingang zum Unbekannten.

Komm, flüstert sie,
Du hast dich lange genug klein gemacht
Folge mir, ich werde dir zeigen, wo deine Großartigkeit schlummert.

 

 

Was wäre, wenn das, was du am meisten vermeidest,
genau das Tor zu dem ist, was du ersehnst…

Was wäre, wenn all dieses Streben, dich selbst zu erschaffen,
in diesem Spiel zu glänzen, dich von einer tieferen Geburt ablenkt…

Was wäre, wenn die Kraft, deiner Herzensvision Leben einzuhauchen,
dir jederzeit zur Verfügung stünde, du ihr aber einfach nur den Rücken kehrst…

In diesem 21-tägigen Online-Sadhana folgen wir der Erzählung “Inannas Abstieg in
die Unterwelt“ als unsere Landkarte.
Die Göttin Inanna muss auf dem Weg zu ihrer dunklen Schwester Ereschkigal
sieben Tore passieren. An jedem Tor muss sie etwas opfern, was sie bis dahin als Göttin ausgezeichnet hat.
Durch den Mut, sich freiwillig aufzulösen, kehrt sie später mit der Medizin der Reife
in ihre Welt zurück.

Kein Teil von ihr verbannt,
unmaskiert, demütig und
um die unergründliche Ganzheit, aus der sie gemacht ist, wissend.

Mit weit offenen Augen, die unerschütterliche Flamme der wahren Liebe
in ihrem Herzen brennend und ihre Wurzeln unabänderlich
in einen tiefen Raum von Zuhause-Sein verwurzelt, dreht sie sich um
und stellt sich dieser erschreckenden und schmerzlich-schönen Welt.

 

Warum müssen wir uns der Dunklen Göttin stellen?

Die Welt, durch die du dich bewegst, manifestiert sich als Gegensätze
– dunkel und hell, oben und unten, männlich und weiblich,
negativ und positiv, innen und außen –
egal, wie sehr du auf ein „Entweder-Oder“ bestehen magst
oder dich nach dem Land der ewigen Harmonie sehnst –
Überlegenheit oder Erwachen wird diesen Tanz nicht auslöschen können.

Inanna und ihre Dunkle Schwester werden dich lehren, dich der Kraft des Paradoxons zu öffnen.
Hier existieren Gegensätze nicht nur, sie vermischen sich, in dir, als du,
und es entsteht eine Geburt, ein Werden,
eine Manifestation der tiefen, kreativen Kraft des Weiblichen.

Durch die Bereitschaft, die Kleider zu kompostieren, die dich einengen,
sowohl die kratzigen Lumpen als auch die Glitzerkleidchen,
verwurzelst du dich selbst – und steigst auf – in Ganzheit.

Du verlierst den Halt
und dann schlitterst du
ins Meisterstück hinein.
~ L. Cohen

Was ist Shakti Sadhana?

Sadhana bedeutet spirituelle Praxis.
Shakti ist ein Name für die weibliche schöpferische Lebenskraft des Universums.
Shakti Sadhana ist, sich Ihr bewusst zu sein, Derjenigen, die dich durch alles hindurch atmet.
Es ist, dich bewusst dem inneren und dem äußeren Leben zu verpflichten,
deine Dunkelheit und dein Licht im Wesentlichen als die unergründliche Ganzheit zu sehen, aus der du gemacht bist.
Shakti Sadhana ist keine zurückgezogene spirituelle Praxis,
es ist ein Pfad, der jeden Aspekt unseres Lebens durchdringt, und dabei die harten Wände des Dualismus schmelzen lässt.

Der Yoginikreis ist ein Kreis bewusster Frauen mit einer gemeinsamen Absicht von verkörpertem Erwachen, welches
ein Band der Gnade hervorbringt, das die ganze Welt durchwebt.
Unsere 21-Tage Sadhana Vertiefungen ziehen gewöhnlich mehr als 300 Frauen aus der ganzen Welt an.
Wir tragen alle dazu bei, ein kraftvolles Feld von Shakti mit zu erschaffen,
welches dann wieder jeder Einzelnen von uns eine kraftvolle Energieübertragung von Erwachen liefert.

Was werde ich in einer 21-Tage Sadhana Vertiefung lernen?

Der Effekt der weiblichen Verkörperungsübungen kann nur durch die direkte Erfahrung erkannt werden, er kann
nie vollständig mit Worten beschrieben werden, aber hier sind ein paar Hinweise:

Die Übungen lenken dich
:: in Richtung einer tiefgreifenden Ganzheit.
:: in Richtung deiner tiefsten Hingabe, du wirst zur Braut der Wahrheit.
:: in Richtung einer entspannten Kraft.
:: in Richtung einer Ehrfurcht für den Puls des Lebens in deinem Körper und in allen Wesen.
:: zu einem tiefen Ort von Zuhause, der dich niemals verlassen hat, ganz gleich wie turbulent sich das
Leben zeigt.

Die Übungen werden zu deinen Verbündeten in deiner Sehnsucht, als ein verkörpertes Instrument des
Erwachens in dieser Welt zu leben. 
Wirklich wahr.

Teilnehmerinnen-Feedbacks

Liebes Awakening Women Team, an dieser Stelle möchte ich Euch und Dir Chameli meinen unendlichen Dank zum Ausdruck bringen. Diese Sadhana ist ein Geschenk für mich von unermesslichem Wert. Ich verbrachte mit Euch besondere Tage voller Wachheit, Wärme, Geborgenheit, Freude und Verbundenheit auch in tiefster Dunkelheit, die Lust auf mehr machen. In mir erwacht und wächst eine tiefe unendliche Liebe für mich und die Yoginis. Die Reise mit Euch hat gerade erst begonnen, Sisters ;-) Eine feurige Affäre und zärtliche Liebschaft, die ich hüten möchte, bis ans Ende meiner Tage. In inniger Verbundenheit. NAMASTÉ.

Asja Schrödl, www.businesslove.net

 

Birgit Kopie

Ich bin begeistert von den Sadhanas, da sie mich gerade im Alltag in meiner
persönlichen Entwicklung mit neuen Sichtweisen und sehr heilsamen Aspekten unterstützen.
Ich habe nach den englischen nun erstmalig am deutsche Lakshmi-Sadhana teilgenommen
und bin so voller Freude über die vielen unterschiedlichen Inspirationen, die ich mit
auf den Weg bekommen habe. Mein Sankalpa begleitet mich immer noch und erinnert
mich wiederkehrend an die Kraft meiner eigenen sichtbaren Verletzlichkeit. Die
Telefonretreats mit Chameli, begleitet dieses Mal durch eine deutsche Übersetzung,
waren pure Seelennahrung und in tiefes Eintauchen in den so verbundenen
nährenden Yoginikreis in der Fülle Lakshmis.
Ich liebe Chamelis Geschichten und die Art und Weise, wie sie ihr Wissen an uns weitergibt,
angefüllt mit purer Liebe und Lebendigkeit. Danke für diese wunderbaren neuen Schätze an
Übungen und Meditationen, die so vieles in meinem Leben bewegt und verändert haben!
In tiefer Verbundenheit,
Birgit Sasse, Heilpraktikerin für Hypnose und Ernährung
http://birgit-sasse.de/

 

GerlindeLiebe Frauen, liebe Schwestern,
das Sadhana wirkt immer noch weiter in mir. Mein Kontakt zu Awakening Women
entstand über Eure Internetseite und den Newsletter, der mich sehr angesprochen hat
und “Lust auf mehr” machte, so habe ich mich zum Sadhana angemeldet. Gespannt,
was daraus wird, was da von Euch auf mich “zukommt”…
Und es wurde daraus mehr, als ich jemals erwartet hatte …
Das dreiwöchige Sadhana war für mich wie ein dreiwöchiges Fest, ein Feiern des
Lebens tief in mir. Gleichzeitig war viel im Außen in Bewegung, Vieles im Innen und im
Außen ging in Resonanz mit den Übungen. Ein spannender “neuer” Weg, der Vieles,
was ich zuvor schon erfahren habe, harmonisch zusammengefasst hat. Dankbar verneige
ich mich vor Eurer Arbeit.
Gerlinde Wolz, Sozialpädagogin

 

HenrietteHerbstDas Online-Sadhana war wie eine wundervolle Schwangerschaft und Öffnung für mich.
So tief in mir verwurzelt, so still in mir ruhend, habe ich mich bisher wahrscheinlich nur
während meiner Schwangerschaft gefühlt.
Ich war und bin immer noch schwanger mit mir selbst …, jeden Tag gespannt, was sich
da in mir und aus mir heraus entpuppen möchte. Ich bin Chameli und ihrem Team sehr
dankbar, mir diese feminine Art der Spiritualität nahe gebracht zu haben. Habe ich mich doch
jahrzehntelang in männlichen Wegen verirrt, abgequält und immer weiter verloren, bis hin
zu dem Punkt, dass alles in mir zu erfrieren drohte …
Jetzt wird es allmählich wärmer und auch leidenschaftlicher. Auch habe ich wieder richtig
Lust zu leben, mit allem Drum und Dran. Es dürfen sich tiefere Schichten des Kummers und des Schmerzes
zeigen, ich halte mich und lasse sanft das Licht der Heilung auf all meine Wunden fallen … und so gebäre ich mich jeden
Tag ein Stückchen mehr … ja, und ich will mehr davon!

Luna Ulrike-Henriette Günther, Künstlerin
www.henrietteherbst.de

Sabine

Ihr wundervollen Schöpferinnen des Lakshmi-Sadhanas,
es schwingt noch immer nach in mir, und es ist wunderbar, dass ich jederzeit noch mal
die Mails lesen und die Teleretreats hören kann. Das ist ein großes Geschenk für mich, weil ich so
punktuell wieder eintauchen kann. Als Einsteigerin bei Facebook bekam ich tolle Bilder, Gedichte,
Musik und Anregungen geschenkt und viele wichtige Gedanken von anderen Frauen dieser sehr
vertrauten Runde. Während der 21 Tage habe ich mit großer Freude und Kreativität jeden
Tag meinen Altar geschmückt und die verblühten Blumen und Blätter – wie empfohlen – achtungsvoll
an schöne Plätze im Außen abgelegt … das habe ich in meine Rituale aufgenommen und
freue mich darüber. Es waren besondere Tage, die mein Bewusstsein erweitert, mich berührt und mein
Herz noch ein bisschen mehr geöffnet haben. Ich habe einen heiligen Raum in mir betreten und das
wünsche ich vielen Frauen! Namasté.

Sabine Stoessel, glückliche Rentnerin 

 

Werde ich mitten in einem sehr beschäftigten Leben Zeit haben,
Sadhana zu praktizieren?

Du nimmst so viel daran teil, wie es dir möglich ist. Ein paar Übungen zu machen, ist besser als gar keine Praxis, und viele der
Übungen werden mittendrin in deinem Leben, so wie es für dich ist, ausgeführt.
Wenn du erst einmal ins Sadhana eingetreten bist, betrittst du ein Mandala des Shakti, der Transformation.
Die Übungen und der Unterricht werden sich, unabhängig davon, wieviel du “tust”, auf unerwartete Weise entfalten.

Was beinhaltet das Sadhana?

:: Tägliche Übungen und/oder kurze Gedichte des Erwachens per E-Mail
:: 3 Tele Retreats mit paralleler deutscher Übersetzung

Für wen ist es geeignet?

Wir werden tief gehen. Wir werden täglich üben.
Wir werden das wilde Königreich der Yogini in uns erforschen.
Wenn du dich gerufen fühlst, ein JA in dir verspürst …
dann nimm deinen Platz im Kreis ein.

Und: Nein, du musst absolut keine Erfahrungen in solchen Lehren haben.
Unser Fokus in den Übungen zur weiblichen Verkörperung ist die direkte Erfahrung,
DEINE Erfahrung ist die Quelle.
Immer.

 

Shakaya (1)In den heiligen Kreis eingeladen zu werden, in dem Hunderte von erwachenden Frauen
einen Sitz für mich bereit hielten, war tief berührend. Ich wurde mit offenen Armen empfangen und
trank vom Elixier der Schwesternliebe und Schönheit. Diese Verbindung durchtränkte meine Übung
von auserlesener Selbstpflege mit Anmut und Inspiration. Chameli ist eine strahlende Blume mit einem
süßen Aroma, das mich mit Glück erfüllt… ihre Stimme, Weisheit und Präsenz ist purer Nektar.

Shakaya Leone, Autorin von „Naked Beauty“ www.earthempress.com

 
Anita 142.jpg-for-webDieser kostbare Monat intensiven Übens hat mich verändert.
Ich habe jede Aktion, jede Bewegung, jedes Treffen, jeden Atem,
jede Mahlzeit, jeden Gedanken, jede Wechselwirkung als eine Übung erfahren.
Was für eine Erleichterung, was für eine Glückseligkeit!
Alles von mir, mein Sein und mein Tun, wurde eine Übung in der totalen Hingabe zur Göttin.
Ich bin eins mit der Übung. Ich habe die Übung verkörperlicht.
Es 
ist einfach, ich bin nicht länger getrennt davon.
Die Tele-Retreats und die tiefe liebende und wundervoll
unterstützende Energie von Chameli und all der göttlichen Schwesternschaft
haben einen unglaublichen Unterschied gemacht.  
Anita Wiger  www.vagavaravacker.se

 

devikaEs war großartig, mich zuhause zu fühlen und an diesem Kurs mit solcher Tiefe und Unterstützung
teilzunehmen.  Die täglichen Übungen sind wirklich inspirierend, die Reden von Chameli kraftvoll – ich
fühle mich direkt angesprochen. Und die neuen Freundinnen in der Facebook-Gruppe waren eine
unglaubliche Unterstützung; ich habe ein Netz von Schwestern gefunden, mit dem ich mich auf einen
wahrhaftige und tiefe Weise verbinden kann. Ich verbeuge mich vor euch allen … und ich will mehr!
Devika Fossen, Massage-Therapeutin,   www.kjelda.net

 

Uli KopieDiese Wochen des online Göttinnen-Sadhana sind für mich wie ein süßes Nachhausekommen gewesen!
Ich wurde warm empfangen im zeitlosen Kreis der Yoginis – und ich wurde in das tiefe Wissen
eingeführt, Liebe zu 
sein. Es steckt jetzt in jeder Zelle meines Körpers. Wo ich auch bin, wann immer ich
mich danach sehne, kann ich mich wieder mit diesem globalen Kreis hingebungsvoller Frauen
verbinden.  Ich bin so glücklich und dankbar, in diesem Kreis mit allen von euch zu sein, liebe Schwestern!  Namasté. Danke, Chameli, für die Schönheit und Heiligkeit, die du in mein Leben und
unsere Leben gebracht hast! Ich verbeuge mich vor euch allen.
Uli Feichtingerwww.weripower.at

 

 

Was ist inklusive?

::  Du bekommst per E-Mail: Anleitungen für die täglichen Übungen oder ein kurzes Gedicht des Erwachens
::  Mitschnitte von drei Tele-Retreats

 

Welchen Beitrag muss ich leisten?

Die Kosten für das 21-Tage-Sadhana betragen:

 67 EUR

Untitled

 

Willkommen zu einer kraftvollen, inneren Reise!

In Liebe, Chameli & das Awakening-Women-Team